Infektionsgefahr in der freien Natur

Infektionsgefahr - Titel

Aktivitäten im Freien – Baden und Wandern, Sammeln von Beeren und Pilzen – sind beliebt, sollen Spaß machen und Erholung bringen.

Oft werden allerdings viele Menschen durch Schreckensmeldungen über Infektionsgefahren in der Natur verunsichert.

Zu den Krankheitserregern, die immer wieder Schlagzeilen machen, gehören der Kleine Fuchsbandwurm, das Tollwutvirus, die Leptospiren, die Lyme-Borrelien sowie die Frühsommer-Meningoenzephalitis-Viren und die Hantaviren.

Verglichen mit den anderen Risiken des täglichen Lebens ist das Risiko sich mit solchen Erregern zu infizieren eher gering.

Durch einfache Vorsorgemaßnahmen kann das Infektionsrisiko obendrein weiter vermindert werden.

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege informiert in einer neuen Broschüre über diese Krankheitserreger und zeigt sinnvolle Verhaltensmaßnahmen auf.

Diese Broschüre erhalten Sie - so lange der Vorrat reicht - im Bürgerbüro der Verwaltungsgemeinschaft Mammendorf. Sie können sich diese Broschüre aber auch über den nachfolgenden Downloadbereich herunterladen.


drucken nach oben